header image

Bodenfugen

Elastische Bodenfugen im Innen- und Außenbereich

Für Bodenfugen im Innen- und Außenbereich bei ruhenden Lasten oder rollendem Verkehr (wie z.B. in Lagerhallen, Fertigungshallen, Parkdecks oder Tiefgaragen) bedarf es elastischer Dichtstoffe. Bodenfugen werden auf drei Arten belastet: chemisch (z.B. durch Abwasser, Öle, etc.), mechanisch (z.B. durch Drucklasten von Maschinen, Staplerverkehr, etc .) oder thermisch (z.B. durch Witterungseinflüsse).

Das Arbeitsgebiet „Bodenfugen“ umfasst Fugen und Anschlussfugen zwischen Boden und Wand in Bodenflächen, die Bewegung von Bauteilen aufnehmen, um so Spannungsrisse in der Gesamtkonstruktion zu vermeiden. Es muss also ein Dichtstoff zum Einsatz kommen, der widerstandsfähig gegen diese Belastungen ist, gleichzeitig aber die Hauptaufgabe jeder elastischen Bodenfuge erfüllt: die Bewegung der Bauteile aufzunehmen. Da feste Dichtstoffe eine geringe Gesamtverformung aufweisen, sollten am Boden nur elastische Polyurethan-Dichtstoffe eingesetzt werden.

Wie gesagt zählen Bodenfugen zu den am meisten beanspruchten Fugen. Diese Tatsache wird jedoch bei der Planung wie auch bei der Ausführung häufig vernachlässigt. Es gilt, viele Faktoren zu berücksichtigen, wie zum Beispiel welche Baustoffe verwendet wurden (Untergrundwerkstoffe, Beschichtungen, Fliesen, Isolierstoffe), wie groß die Fläche ist, die verfugt werden soll, Fugenabstände oder die Feldgröße zwischen den Fugen. Aber auch mechanische Beanspruchungen, thermische Beanspruchungen und chemische Beanspruchungen sind zu bedenken. Wir von Gebert Fugenwelt sind Ihr kompetenter Ansprechpartner bei der Planung und Durchführung von Fugenarbeiten dieser Art.